Devisenhandel als Investionsmöglichkeit

Es hört sich vielleicht im ersten Moment etwas ungewöhnlich an, aber auch der internationale Devisenhandel bietet Privatpersonen die Möglichkeit, Geld zu investieren und durch Kursgewinne eine gute Rendite zu erwirtschaften. Der internationale Devisenhandel wird auch Forex Handel oder Forex Trading genannt, ein Devisenhändler ist auch als Forex Händler oder Forex Trader bekannt. Forex ist eine Abkürzung für Foreign Exchange, dem englischen Ausdruck für Devisenhandel.

Es ist noch gar nicht so lange her, da konnten am internationalen Devisenhandel nur Banken, große Industrieunternehmen, institutionelle Anleger oder professionelle Devisenhändler teilnehmen. Die Devisen, also die Währungen anderer Länder, wurden an Devisenbörsen gehandelt, die es auf der ganzen Welt gab. Doch seit der weltweiten Verbreitung des Internets wurde der Devisenhandel automatisiert und findet fast nur noch online statt. Heute gibt es nur noch wenige Devisenbörsen, die im internationalen Devisenhandel fast keine Rolle mehr spielen. Dafür werden die Fremdwährungen online gehandelt, wodurch der Devisenhandel
24 Stunden am Tag und sieben Tage in der Woche stattfindet.

Auch Privatpersonen können am internationalen Devisenhandel teilnehmen. Dazu muss ein Anleger nur ein Konto bei einem Forex Broker eröffnen. Im Internet finden sich zahlreiche Forex Broker, die auch Privatpersonen den Devisenhandel ermöglichen. Ein Forex Broker Vergleich ist vor Kontoeröffnung jedoch ratsam. Sobald ein Konto bei einem Forex Broker eröffnet wurde, muss eine Mindesteinzahlung erfolgen, die bei jedem Forex Broker unterschiedlich hoch ausfällt. Zum Handel mit Devisen kann der Anleger einen Hebel einsetzen, der es ihm ermöglicht, mit einem kleinen Kapitaleinsatz einen sehr viel höheren Betrag zu handeln. So kann zum Beispiel bei einem Anfangskapital von 100,00 Euro und einem Hebel von 1:100 eine Devisenposition mit einem Wert von 10.000,00 Euro gehandelt werden. Bei einer günstigen Entwicklung der Devisenkurse vervielfältigt sich auch der Gewinn des Anlegers entsprechend. Allerdings sollten Investoren beachten, dass sich bei einer ungünstigen Kursentwicklung auch ein finanzieller Verlust ergeben kann, der höher als das eingezahlte Kapital ausfallen kann.